Der Pfandkredit – wir obliegen gesetzlichen Regeln

  • Ideal zum Überbrücken kurzfristiger finanzieller Engpässe
  • Schnell, einfach und unbürokratisch in der Abwicklung
  • Keine Gehaltsnachweise oder Finanzauskünfte erforderlich
  • Gesetzlich geregelte Abwicklung
  • Gesetzlich festgelegte Zinsen und Gebührensätze.

Gegen Hinterlegung eines Wertgegenstandes erhalten Sie schnell und unbürokratisch ein Darlehen mit einer Laufzeit von vier Monaten ausgezahlt. Ist Ihnen eine Auslösung innerhalb dieses Zeitraumes nicht möglich, kann gegen Bezahlung der vereinbarten Gebühren der Vertrag beliebig oft verlängert werden. Wir garantieren eine fachgerechte Aufbewahrung der Pfänder, die besonders beim Versicherungsschutz die gesetzlichen Auflagen übertrifft. Die Höhe des Darlehens orientiert sich stets am Zustand und Zeitwert der Ware. Unsere Vergütung ist für Darlehen bis einschließlich 300,00 € durch den staatlich festgelegten Gebührensatz der Pfandleiherverordnung geregelt.

Die Herausgabe des Pfandes erfolgt unmittelbar bei Rückzahlung des Darlehens zzgl Zinsen und Gebühren. Für die Höhe der Kreditsumme haftet ausschließlich das Pfand, jede weitere persönliche Haftung des Kreditnehmers ist ausgeschlossen.

Von der Vorlage eines gültigen Ausweispapiers abgesehen, gibt es keine weiteren Formalitäten. Eine Überprüfung der Bonität (Kreditwürdigkeit) des Kunden über eine Auskunftei (Schufa etc.) entfällt völlig. In bestimmten Fällen kann ein Eigentumsnachweis verlangt werden.

Legt der Kunde keinen Wert mehr auf sein Pfand, kann es frühestens einen vollen Monat nach dem Verfalltag einer öffentlichen Versteigerung zugeführt werden. Ein eventuell erzielter Mehrerlös steht dem Pfandgeber (Kunden) zu.

Wir versteigern in der Regel etwa fünf bis sechs Monate nach Vertragsabschluß. Ein Verlust muss vom Pfandhaus selbst getragen werden. Kunden mit Mehrerlösguthaben werden von uns benachrichtigt. Nicht abgeholter Mehrerlös muss vom Pfandleiher nach drei Jahren an die Kommune abgeführt werden. Einlösung und Verlängerungen sind auch auf dem Postweg möglich.